Poetry Slam 1


Nachdem ich mittlerweile ein paar Mal bei einem Poetry Slam war, überlege ich derzeit ernsthaft, ob ich beim nächsten Slam in Würzburg am 2. Dezember nicht auch mal auftreten soll.

Mehr als verlieren kann ich schließlich nicht – und auf die Art käme ich umsonst rein. Das ist doch auch mal was. Genug Texte habe ich im Laufe der Jahre ja geschrieben, um einen davon verwenden zu können – sollte ich ins Finale kommen, bräuchte ich einen zweiten Text, aber da bin ich realistisch und gehe erstmal nicht davon aus, dass das passiert.

Welchen Text ich im Falle eines Auftritts vortragen würde, habe ich auch bereits entschieden, aber wer Lust hat, kann gerne das (zugegebenermaßen etwas veraltete) Verzeichnis auf meiner Homepage durchstöbern und raten, wofür ich mich entschieden habe. Ich nehme auch gerne Tipps entgegen, welchen Text ich denn im unwahrscheinlichen Fall einer Finalteilnahme verwenden könnte.

Und jetzt habe ich noch zwei Wochen Zeit, mir die Idee wieder auszureden. In diesen Sinne: Einen guten Start in die Woche.

Wenn jetzt einige Würzburger bereits Alpträume haben sollten, weil sie mich live auf einer Bühne sehen könnten… dann kann ich denen auch nicht helfen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Poetry Slam