Freudentaumel


Schattengalaxis I - Die letzten TageSchattengalaxis II - FeuertodIch glaube, eine treffendere Überschrift wäre unglaublich lang geworden. Also dachte ich mir, drücke ich einfach mal meine momentane Gefühlslage aus 😉

Am Vormittag habe ich die Dateien für die zweite Auflage von Die letzten Tage und für Feuertod hochgeladen. Einiges an Vorbereitungsarbeit hatte ich schon im Voraus erledigt, das Drumherum hielt sich also in Grenzen.

Trotzdem mussten natürlich noch ein paar Dinge zurecht formatiert werden, damit auch alles stimmte.

Ich muss mich an dieser Stelle auch bei meiner Mutter bedanken, die Feuertod von vorne bis hinten für mich korrektur gelesen hat – und das obwohl Science Fiction nicht so ihr Fall ist. Ohne sie wäre das Buch wohl von Fehlern gespickt gewesen. Dass sie es zusätzlich geschafft hat, die letzten Korrekturen gestern soweit zu haben (und damit meinen eng gesteckten Veröffentlichungsfahrplan eingehalten hat), ist auch nochmal gesondert erwähnenswert.

Als dann alles hochgeladen war habe ich mich daran gemacht, Feuertod für die Taschenbuchausgabe aufzubereiten. Anders als bei einem E-Book muss ich hier viel genauer auf die Formatierung achten.

Seiten müssen überprüft werden, dass sie nicht auf einer Überschrift enden oder auf zwei einsamen Zeilen. Dann muss geschaut werden, dass der Abstand zwischen einzelnen Wörtern nicht Überhand nimmt, ich muss also schauen, dass ich an allen kritischen Stellen eine Silbentrennung vornehme und damit das erste Wort der nächsten Zeile teilweise in die problematische Zeile hole. Bei immerhin 280 Seiten nichts, was man mal eben so im Vorbeigehen erledigt.

Aber auch damit war ich irgendwann fertig und konnte das Buch dann bei Createspace hochladen. Dann kam das Cover.

Das Format eines gedruckten Buchs unterscheidet sich von dem eines E-Books, ich musste also ein paar Dinge verschieben. Natürlich hat eine gedruckte Variante plötzlich auch einen Buchrücken und eine Rückseite. Auch die mussten also versorgt werden.

Nachdem ich auch damit fertig war, ging es an den Preis. Wie teuer soll das Buch werden? Will ich die gleichen Tantiemen bekommen, wie bei Die letzten Tage? Dann wird das Buch teurer als ich geplant hatte. Gar keine Tantiemen fände ich aber auch doof. Ich habe mich daher für einen Mittelweg entschieden.

Die Taschenbuchversion von Feuertod hat 280 Seiten, 90 mehr als die Taschen-buchausgabe von Die letzten Tage. Das entspricht immerhin einer rund 47 prozentigen Steigerung der Seitenzahl. So viel teurer wollte ich das Buch aber auch nicht machen. Im Ergebnis kostet es jetzt daher 8,49€. Rund 21% mehr als der erste Band. Ich denke, das ist vertretbar.

Die E-Book Versionen beider Bücher bekommt ihr für jeweils 0,99€.

Sobald die Bücher bei den Händlern auftauchen, gebe ich euch Bescheid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.