Deutscher Phantastik Preis 2014 3


Schattengalaxis III - Das letzte Gefecht (Taschenbuch)Jedes Jahr wieder, wird der Deutsche Phantastik Preis vergeben. In den letzten Jahren konnte ich regelmäßig nur von außen zuschauen, diesmal aber erstmals teilnehmen. Und genau das möchte ich auch tun.

Um das dann aber wirklich zu können, brauche ich die Hilfe meiner Leser, indem sie mich für die Vorrunde anmelden. Dazu tragt ihre eure Mailadresse ein und bekommt dann eine Mail mit einem Bestätigungscode zugesandt. Über diesen könnt ihr daraufhin an der Eintragung teilnehmen.

Ich habe dabei die Chance, an fünf Kategorien teilzunehmen, eine davon die Debütkategorie. Auf die habe ich es, natürlich, besonders abgesehen. Das letzte Jahr hat schließlich mein Romandebüt gesehen. Teilnehmen können ausschließlich Romane, die 2013 erschienen sind. Der Sammelband der Schattengalaxis fällt also raus.

Für den besten Roman (ja ich habe hochgesteckte Ziele ;)), empfehle ich Das letzte Gefecht, zum einen, weil ich ihn als den besten Schattengalaxis-Roman sehe, zum Anderen aber auch, weil dadurch Einsendungen auf einen Roman fokussiert sind (das steigert meine Chancen, dass dieser Roman durch die Vorrunde kommt).

Meine Empfehlungen für die Eintragungen sehen wie folgt aus:

Bester deutschsprachiger Roman: Daniel Isberner, Schattengalaxis III – Das letzte Gefecht, CreateSpace Independent Publishing Platform
Bestes deutschsprachiges Romandebüt: Daniel Isberner, Schattengalaxis I – Die letzten Tage, CreateSpace Independent Publishing Platform
Beste deutschsprachige Kurzgeschichte: Daniel Isberner, Schattengalaxis – Blutfall, CreateSpace Independent Publishing Platform
Beste Serie: Daniel Isberner, Schattengalaxis, CreateSpace Independent Publishing Platform
Beste Internet-Seite: http://www.danielisberner.de

Für alle anderen Kategorien könnt ihr gerne andere Autoren und Romane eintragen. Für den besten internationalen Roman hätte ich beispielsweise gerne X-Wing Mercy Kill von Aaron Allston eingetragen. Leider ist die gebundene Ausgabe des Romans aber bereits im Dezember 2012 erschienen und qualifiziert sich damit nicht. Nachdem Allston vor wenigen Tagen gestorben ist, hätte ich ihm diese letzte Ehre gerne noch gegeben. Da man auch in Wellen eintragen kann, kann ich mir hier aber noch ein paar Gedanken machen, bevor ich mich entscheide.

Mehr Infos zum Deutschen Phantastik Preis findet ihr unter:

http://www.deutscher-phantastik-preis.de/
Formular für Nominierungen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Deutscher Phantastik Preis 2014