Fertig geschrieben – und nun? 1


Blank white book w/pathWer das Widget am rechten Rand verfolgt hat, in dem ich immer wieder über den Status von Legenden der Elben – Verbannt informiere, der wird gemerkt haben, dass das Buch fertig geschrieben ist. Aber nur weil die Schreibarbeit getan ist, ist das Buch noch nicht fertig.

Nun folgen mehrere Schritte, die jedes Buch benötigt, bevor es in den Handel gebracht werden kann.

1. Es noch einmal selbst lesen.

Das ist wichtig, um zu sehen, ob man sich nicht irgendwo verhaspelt hat. Da sich ein Buch während seiner Entstehung immer wieder verändert, kann es passieren, dass man eine Änderung weiter hinten vergessen hat, vorne einzupflegen. Das merkt man selbst nur, wenn man nochmal über alles drüberliest.

2. Korrektur

Das kann man durchaus mit 1. verknüpfen, muss es aber nicht tun. Jeder Mensch vertippt sich mal und hin und wieder kommt es auch vor, dass man ein Wort vergisst, weil man in Gedanken schon weiter war. Derartige Fehler fängt man hier ab.

Gleichzeitig kann man in dieser Phase auch andere Leute über sein Buch lesen lassen, damit die genauso nach Fehlern schauen.

3. Lektorat

Dieser Punkt ist, gerade für Selfpublisher, nicht immer ganz einfach. Ein guter Lektor ist schwer zu kriegen und für gewöhnlich nicht gerade billig. Wenn man jemanden kennt, der das professionell macht, hat man hier Vorteile und kommt womöglich deutlich preiswerter weg.

Aber selbst wenn man dieses Glück nicht hat, sollte man zusehen, dass man jemandem im Bekanntenkreis findet, der einen Blick für Logikfehler und Storyführung hat, um sich damit helfen zu lassen. Als Autor weiß man immer mehr als die Leser, wodurch man oftmals gar nicht bemerkt, wenn man wichtige Informationen weggelassen hat.

Persönlich befinde ich mich gerade in Schritt 1. & 2., die ich parallel laufen lasse. Ich bin damit jetzt etwa in der Mitte des Buches und habe einige Fehler beseitigt und hier und da noch ein paar Absätze hinzugefügt. Wenn alles gut läuft, dann bin ich Ende der Woche fertig und kann das Buch pünktlich zum Lektorat weitergeben, das für April angesetzt war.

Dieser Beitrag ist Teil meines Autorenratgebers Wie Veröffentliche Ich Richtig?: Selfpublishing-Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene. Wenn er euch gefallen hat und die Informationen für euch hilfreich waren, bedankt euch doch bei mir, indem ihr das E-Book kauft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Fertig geschrieben – und nun?