Warum DRM scheiße und Kundenbetrug ist 1


Ich wettere ja gerne mal DRM (Digital Rights Management/Kopierschutzmechanismen), von daher wird meine grundlegende Einstellung jetzt niemanden mehr überraschen, aber es wird mal wieder Zeit, darzulegen, warum. Und was eignet sich da besser, als Microsoft und Zune?

Jetzt werden sich 99,99999999999…% meiner Leser sicher fragen: Was zur Hölle ist Zune? (Gerne auch mit anderem Schimpfwort in der Mitte. Ich bin da nicht wählerisch.)

Zune war Microsofts Versuch, einen eigenen Musikdienst neben Apple iTunes zu etablieren. Viele der Ideen waren super, das Projekt ist trotzdem grandios gescheitert.

Bereits vor einigen Jahren hatte MS angekündigt, die Entwicklung einzustellen und nach Europa hat Zune es eh nie wirklich geschafft.

Mittlerweile geht die Ankündigung aber weiter: Zune wird komplett eingestellt.

Jetzt denken sich sicher einige: Naja, was soll’s? Ihre Musik werden die Leute ja behalten, haben sie schließlich legal gekauft und Geld für ausgegeben.

Wie naiv!

Sollten die legalen Käufer ihren Computer neu aufsetzen oder einen Datenverlust reparieren müssen, dann schauen sie in die Röhre. Denn mit der Einstellung von Zune stellt MS auch die Aktivierung der per DRM geschützten (und absolut legal erworbenen) Musik ein. Die Kunden können ihre gekaufte Musik also in die Tonne kloppen. Sie ist weg, futsch, hinüber, irreparabel, nicht mehr zu gebrauchen, unbrauchbar, zermahlen, zermalmt, zerstört, zertrümmert, hin, hinüber, im Eimer, reif für den Sperrmüll und zum in die Tonne kloppen [Danke an Openthesaurus].

Und darum, liebe Leute: IST DRM SCHEIßE und wer es genutzt, den sollten Leser meiden. KAUFT KEINE BÜCHER/PRODUKTE MIT DRM! Wer DRM nutzt, der betrügt seine Kunden.

Dieser Beitrag ist Teil meines Autorenratgebers Wie Veröffentliche Ich Richtig?: Selfpublishing-Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene. Wenn er euch gefallen hat und die Informationen für euch hilfreich waren, bedankt euch doch bei mir, indem ihr das E-Book kauft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Warum DRM scheiße und Kundenbetrug ist