Die Angst vor starken Frauen


Ich Kriege derzeit mit, dass sich echt einige Leute darüber aufregen, dass die Hauptdarstellerin (Jyn, gespielt von Felicity Jones) in Rogue One: A Star Wars Story eine Frau ist.
Wie armselig und mit was für Minderwertigkeitskomplexen muss man behaftet sein, um darin ein Problem zu sehen? Ist ja nicht so, als wenn es nicht genug actionlastige Science Fiction gäbe, in denen Männer die Hauptrollen spielen. Meistens sind die Frauen dann auch nur dafür da, um mal eben gerettet zu werden. Zu mehr taugen sie selten.
Da finden sich jedes Jahr genug Filme, die man sich ansehen kann. Das Marvel Cinemativ Universe käme da in Frage. So gern ich es auch habe, mit Frauen in Hauptrollen tun sie sich schwer (ich frage mich ja immer noch, ob der Black Widow Film jemals Realität wird …).
Dass da jetzt ausgerechnet bei Star Wars gemeckert wird … Versteh wer will.
Mit Leia hatte das Star Wars Universum von Beginn an eine starke Frau. Ihr erster Auftritt? Sie widersetzt sich Darth Vader, vor dem schlichtweg jeder andere eine Heidenangst hat. Dann wird sie, wie es sich für Prinzessinnen in einem Märchen gehört, von zwei Kerlen gerettet … und schnappt denen fix den Blaster weg, weil sie die Rettung versieben.
Das hält sie dann auch die beiden nächsten Filme hinweg durch und zeigt schon Ende der Siebziger und in den Achtzigern: Frauen können stark sein.
In der Prequeltrilogie machte Amidala dann keine ganz so revolutionär starke Figur mehr, aber auch hier kann man wohl kaum von einer schwachen Frau reden. Sie macht das gleiche wie Leia, es ist halt nur nichts ganz so Besonderes mehr.
Und wenn wir erst in das Expanded Universe wandern, dann geht es richtig ab: Mara Jade, Jaina Solo, Admiral Daala, Vestara Khai … das könnte ich noch eine ganze Weile fortführen.
Auch Episode VII hat diese Tradition fortgeführt, Rey füllt sie perfekt aus.
Dennoch waren diese Frauen immer umringt von noch mehr Männern. Ich für meinen Teil freue mich jedenfalls, dass Rogue One die starke Frauenrollen jetzt offenbar in den Mittelpunkt rückt.
In meiner eigenen Schattengalaxis-Reihe dominieren Frauen ja immerhin schon länger das Geschehen.

Wenn man sich übrigens aufregen will, dann darüber, dass mit Rogue One wieder ein Stück erstklassiges Expanded Universe verloren geht (Kyle Katarn).

Hier geht’s zum Teaser Trailer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.