Über Mich


Daniel Isberner (2016)Ich vermute mal, dass der eine oder andere hierher findet, daher benutze ich diese Stelle mal, um euch auf meiner Seite Willkommen zu heißen.

Falls ihr es beim Durchsehen meiner Seite und meiner Bücher noch nicht gemerkt habt: Ich bin ein Nerd – und ich stehe dazu. In meiner Freizeit spiele ich Brett- und Kartenspiele und mit Battletech sogar ein ausgewachsenes Science Fiction Tabletop-Spiel – für dessen Hersteller ich so ganz nebenbei auch noch hin und wieder als Autor tätig bin. Zufälle gibt’s… 😉

Meine erste Geschichte habe ich in der ersten Klasse geschrieben, die ist aber nie fertig geworden und ich gehe davon aus, dass das kein großer Verlust für die Welt ist. Das war schließlich in der ersten Klasse, da erwartet niemand ein großes Meisterwerk. Tatsächlich habe ich aber schon in der Grundschule die Aufsätze im Deutschunterricht geliebt, weil ich dort Geschichten schreiben konnte.

Auf dem Gymnasium ging das dann nicht mehr und Aufsätze befassten sich mit ganz anderen Dingen – sehr enttäuschend.

Irgendwann fing ich dann wieder an Kurzgeschichten zu schreiben und habe die auch online gestellt. Die sind derzeit aber auch offline und ich habe keine konkreten Pläne sie alle wieder online zu stellen. Wer eine auftreiben kann, der hat damit aber immerhin etwas Seltenes gefunden.

2011 bekam ich dann mit Technical Readout Prototypes meine erste Schnupperstunde an „echter“ Autorenarbeit. In dem Buch darf ich gleich fünf Einträge mein Eigen nennen. Nach und nach wurde das dann mehr und mittlerweile war ich immerhin an vier Battletech-Veröffentlichungen als Autor beteiligt – mehr ist auf dem Weg.

Damit wollte ich es aber nicht bewenden lassen und kam durch eine Freundin dann 2012 auf Bookrix. Nachdem ich mir die Seite etwas angesehen hatte habe ich prompt mit dem Schreiben meines ersten vollständigen Romans begonnen, da ich endlich eine Möglichkeit sah, etwas zu veröffentlichen und ein weites Publikum anzusprechen – etwas das mir zuvor gefehlt hat und Veröffentlichungen damit recht deprimierend machte, es sah sie ja nie jemand.

Im Februar 2013 erschien dann mein erster Roman. Schattengalaxis I – Die letzten Tage stellt den Einstieg in das Schattengalaxis-Universum dar. Was ursprünglich nur als ein einzelnes Buch geplant war, mit dem ich Bookrix und meine eigenen Schreibkünste testen wollte, formte sich schnell zu einem größeren Universum. Heute umfasst die Schattengalaxis eine fertiggestellte Trilogie und ich habe mit Schattengalaxis – Trügerischer Frieden gerade einen weiteren Zyklus begonnen – dazu noch ein paar „Nebenwerke“.

Pläne für die Zeit nach der Reihe (zugegebenermaßen gehe ich eigentlich nicht davon aus, dass die Schattengalaxis-Saga jemals wirklich enden wird, aber es gibt ja sowas wie einen Zeitraum zwischen zwei Romanen) habe ich auch schon. Dazu verrate ich aber erst etwas, wenn es soweit ist. Nebenbei schreibe ich derzeit übrigens an einer Geschichte für Kinder – die vollkommen unabhängig vom Rest existiert, einfach weil ich eine schöne durchgeknallte Idee hatte, die umgesetzt werden wollte. Über kleine grüne Monster. 😉