Politik


Der österreichische Auftragsmörder Herbert Cornelius Stracke ist empört. Während er ganz harmlos dabei war, den Chef einer Baufirma zu ermorden, hat ihn ein Fotograf heimlich dabei aufgenommen. Für Stracke steht nun fest: »Der Fotograf gehört hinter Gitter!« Unklar ist noch, wer den Fotografen beauftragt hat, aber auch das will Stracke […]

Auftragsmörder empört


1
Aktionskünstler haben es manchmal schwer. Noch schwerer haben es linksgerichtete Aktionskünstler in Thüringen (vermutlich noch schwerer in Sachsen, aber ob es dort mittlerweile überhaupt noch Linke gibt, darf bezweifelt werden). Gegen das Zentrum für Politische Schönheit wird dort wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung“ ermittelt. Beschuldigte gibt es genau einen. Wie […]

Mann für Vereinigung mit sich selbst angeklagt









1
Manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr. Vor einigen Wochen veröffentlichte in meiner Umgebung ein Urlinker einen Text, der das Thema der Gewalt in Hamburg hatte. Der Text ging soweit, dass er am Ende sogar offen zur Gewalt und zum Terrorismus aufrief. Als er daraufhin zur Rede gestellt wurde, linkte […]

Wenn es quakt wie eine Ente …


2
Nach seinem Interview im Berliner Tagesspiegel haben wir versucht, Thomas Oppermann für ein Gespräch zu erreichen. Völlig überraschend sagte er zu und führte das folgende Interview mit uns: Herr Oppermann, Sie haben dem Berliner Tagesspiegel gesagt, Merkel würde sich auf den wirtschaftlichen Erfolgen von Gerhard Schröder ausruhen. Was meinen sie […]

Interview mit dem absolut echten und ungekürzten Thomas Oppermann



4
Vor ein paar Tagen habe ich unter dem Pseudonym E.S. Ensmarken ein Buch in den Handel gebracht, dessen Titel eigentlich alles sagt, was man über dieses Buch wissen muss Das EXTRA große Buch der Scheiße!. Der Inhalt orientiert sich dann auch am Namen, er besteht aus mehreren tausend Mal dem […]

„Merkel muss sterben“ in Ordnung, „Scheiße“ nicht – Eine Facebookposse


Göttingen ist schon eine faszinierende Stadt. Sie ist Universitätsstadt, aber Studenten werden von der Politik ignoriert. Sie hat eine Stadtreinigung, aber die arbeitet nur sporadisch. Und dann gibt es noch einen Stadtbaurat, der nun in einem groß angelegten Wettbewerb sein Lieblingstier gewählt hat. »Über hunderte von Bauprojekten hinweg bin ich […]

Für Ratten, gegen Molche – Stadtbaurat wählt sein Lieblingstier